Konfiguration von Internet-Telefonnummern in FRITZ!Box 7270

In der FRITZ!Box können Sie bis zu 20 Internet-Telefonnummern für Telefonate über das Internet (Voice over IP) konfigurieren. Bei den meisten Internet-Telefonieanbietern konfiguriert die FRITZ!Box automatisch alle für den jeweiligen Anbieter erforderlichen Einstellungen; bei einigen Anbietern wird die Telefonnummer sogar automatisch konfiguriert, wenn Ihre Internetverbindung konfiguriert ist. In diesem Artikel zeigen wir, wie Sie FritzBox 7270 Telefon einrichten und Sie können sogar Telefonnummern mit den gleichen Registrierungsinformationen in einer Gruppe von Nummern kombinieren und gemeinsam verwalten.

Eingabe Ihrer Standortinformationen

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte „Leitungseinstellungen“.
  4. Wählen Sie Ihr Land aus der Dropdown-Liste unter „Standortinformationen“. Wenn Ihr Land nicht aufgeführt ist, wählen Sie „Anderes Land“.
  5. Geben Sie für den „Ländercode“ die führenden Nullen im ersten Feld und den Ländercode im zweiten Feld ein (z.B. für Deutschland „00“ und „49“).
  6. Geben Sie für die „Vorwahl“ die führende Null im ersten Feld und die Vorwahl im zweiten Feld ein (z.B. für Berlin „0“ und „30“).
  7. Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.

FRITZ Box 7270

Konfigurieren von Internet-Telefonnummern

Konfiguration einer Internet-Telefonnummer (Standard)

  1. Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Telefonie“.
  2. Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Telefonnummern“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Telefonnummer“.
  4. Wenn angezeigt, aktivieren Sie die Option „Internet-Telefonnummer“ und klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Wenn eine Dropdown-Liste mit Internet-Telefonie-Anbietern angezeigt wird, wählen Sie Ihren Anbieter aus. Wenn Ihr Provider nicht in der Liste enthalten ist, wählen Sie „Anderer Provider“.
    Hinweis: Ob die Dropdown-Liste verfügbar ist und welche Anbieter angezeigt werden, hängt von den in der FRITZ!Box konfigurierten regionalen Optionen ab.
  6. Geben Sie die Internet-Nummer (Telefonnummer) und die Kontoinformationen (z.B. Benutzername, Passwort, Registrator) in die entsprechenden Felder ein. Diese Informationen werden von Ihrem Provider zur Verfügung gestellt.
  7. Wenn die Option „Ausgehende Notrufe ohne Vorwahl weiterleiten“ angezeigt wird, fragen Sie Ihren Provider, ob Anrufe zu Notrufnummern mit oder ohne Vorwahlen erfolgen müssen. Wählen Sie dann die richtige Einstellung.
  8. Wenn die Option „Sondertarifnummern ohne Vorwahlen weiterleiten“ angezeigt wird, fragen Sie Ihren Provider, ob Anrufe zu Sondertarifnummern mit oder ohne Vorwahl erfolgen müssen. Wählen Sie dann die richtige Einstellung.
  9. Falls vorhanden, können Sie die Option „Vorwahl für ausgehende Anrufe einfügen“ aktivieren. Die Vorwahl wird dann automatisch hinzugefügt, wenn Sie eine Nummer anrufen, die nicht mit „0“ beginnt, so dass Sie sie nicht eingeben müssen.
  10. Klicken Sie auf „Weiter“ und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Definition – Was bedeutet Offline?

„Offline“ bezieht sich auf ein Gerät, das nicht mit einem Netzwerk verbunden ist. Es kann auch für ein Gerät verwendet werden, das nicht ordnungsgemäß funktioniert, wie beispielsweise ein „Offline-Drucker“. Offline kann zusätzlich auf die „reale Welt“ außerhalb des Internets verweisen. Dies wird normalerweise verwendet, um zwischen Online- und Offline-Kommunikation zu unterscheiden, wie z.B. E-Mail vs. „Schneckenpost“. Was ist Offline Modus, erklären wir in diesem Artikel und was er mit dem Internet und dem realen Leben zu tun hat.

online und offline

Im wahrsten Sinne des Wortes bedeutet „offline“, nicht mit einem Netzwerk verbunden zu sein. Viele Menschen beziehen sich auf das „Internet“, wenn sie die Begriffe online und offline verwenden.

Andere bezeichnen ein Gerät möglicherweise als offline, wenn es nicht ordnungsgemäß funktioniert, unabhängig davon, ob es vernetzt ist oder nicht. Zum Beispiel: „Der Drucker ist derzeit offline.“

Wenn ein Computer oder ein anderes Gerät nicht eingeschaltet oder mit anderen Geräten verbunden ist, gilt es als „offline“. Dies ist das Gegenteil von „online“, wenn ein Gerät problemlos mit anderen Geräten kommunizieren kann. Wenn Sie beispielsweise versuchen, auf Ihrem Drucker zu drucken und einen dieser frustrierenden Fehler erhalten, der besagt: „Der angegebene Drucker konnte nicht gefunden werden“, ist der Drucker wahrscheinlich offline. Sie sollten überprüfen, ob der Drucker richtig angeschlossen ist und, ja, auch eingeschaltet ist.

keine Internetverbindung

Computer offline

Offline kann auch bedeuten, dass man keine Verbindung zum Internet hat. Wenn Sie die Verbindung zu Ihrem ISP trennen oder das Ethernet-Kabel von Ihrem Computer abziehen, ist Ihr Computer offline. Einige Programme, wie Webbrowser und E-Mail-Programme, haben die Option „Offline arbeiten“. Diese Option deaktiviert die Netzwerkverbindung des Programms, d.h. es können keine Daten zum oder vom Computer übertragen werden. Diese Option war nützlicher, wenn die meisten Leute DFÜ-Verbindungen verwendeten. Sie wollten nicht, dass ihr Computer automatisch ihren ISP wählt, wenn ein Programm versucht, auf das Internet zuzugreifen. Da die meisten Menschen heute jedoch „always on“-Verbindungen wie DSL und Kabelmodems haben, gibt es in der Regel keinen Grund, offline zu arbeiten.

Viele Internetprogramme haben einen „Offline-Modus“, wenn sie von einem Netzwerk getrennt sind. Ein Browser kann immer noch Seiten anzeigen, die entweder bereits geladen sind oder lokale Seiten. Spezielle E-Mail-Clients ermöglichen es Benutzern, Nachrichten anzuzeigen, die sie bereits heruntergeladen haben, wenn sie nicht mit einem Netzwerk verbunden sind. Sie können auch auf sie antworten oder neue Nachrichten verfassen. Wenn sich ein Benutzer wieder mit dem Netzwerk verbindet, werden die Nachrichten gesendet.

Handy offline- Flugzeugmodus

Viele mobile Geräte ermöglichen es den Benutzern auch, sie in den „Flugzeugmodus“ zu schalten, der die Wi-Fi- und Mobilfunknetze trennt, um die Vorschriften für kommerzielle Flüge einzuhalten.

Der Begriff „offline“ wird auch für die reale Welt oder „IRL“ (im wirklichen Leben) verwendet. Ein Benutzer in einem Instant Messaging-Gespräch möchte die Diskussion möglicherweise offline nehmen. Mit anderen Worten, der Benutzer möchte lieber ein persönliches Gespräch führen.

So löschen Sie die Druckerwarteschlange in Windows 10

Eines der frustrierendsten Probleme, die Computeranwender haben, ist, wenn ein Dokument in der Druckerwarteschlange „stecken bleibt“. Es wird nicht nur nicht gedruckt, sondern es verhindert auch, dass jede Datei in der Zeile dahinter gedruckt wird. Wie können Sie Ihren Drucker entstauen lassen? Es gibt tatsächlich viele verschiedene Dinge, die du ausprobieren kannst.

Unter Windows werden die Druckaufträge nicht direkt an den Drucker gesendet. Stattdessen landen sie zuerst im Spuler. Der Druck-Spooler ist ein Programm, das alle Druckaufträge verwaltet, die Sie gerade an einen Drucker senden. Der Spooler ermöglicht es einem Benutzer, einen laufenden Druckauftrag zu löschen oder die Reihenfolge der ausstehenden Druckaufträge zu ändern.

Wenn der Spooler nicht mehr funktioniert, stehen die Druckaufträge nur noch in der Schlange und warten auf ihre Drehung. Aber da der Job an der Spitze der Linie nirgendwo hinführt, werden sie es auch nicht. Es gibt viele Gründe, warum dies passieren kann. Schauen wir uns an, was Sie tun können, um den Spooler freizugeben.

Allgemeine Tipps zur Fehlerbehebung bei Spoolern

Manchmal kann man sehen, dass es sich um eine bestimmte Datei handelt, die nicht korrekt gedruckt wird, und alles, was man tun muss, ist, diese eine Datei loszuwerden.

Wenn Sie versuchen möchten, die eine Datei zu löschen, die den Logjam erstellt:

1. Klicken Sie auf Einstellungen.

2. Wählen Sie „Drucker“.

3. Klicken Sie auf „Warteschlange öffnen“.

4. Wählen Sie die Datei aus, von der Sie glauben, dass sie das Problem verursacht.

5. Klicken Sie auf Dokumente und wählen Sie die Option, um den Druckauftrag abzubrechen.

Klardrucker-Queue-Dokumente

Wenn Sie dies versuchen und die Druckerwarteschlange immer noch festsitzt, versuchen Sie, über das Druckermenü alle Druckaufträge zu löschen.

übersichtliche Druckerwarteschlangenansicht

Wenn keiner dieser Ansätze funktioniert, könnte Ihr Druckproblem vielleicht durch einen einfachen Neustart von Maschine und Drucker gelöst werden. Versuchen Sie, Ihren Computer neu zu starten und Ihren Drucker neu zu starten. Trennen Sie alle kabelgebundenen Verbindungen und schließen Sie sie wieder an, bevor der Computer neu gestartet wird.

Wenn keine dieser gemeinsamen Lösungen in der Lage ist, Ihren gesicherten Spooler zu lösen, gibt es mehrere andere Möglichkeiten, das Problem zu lösen.

Verwendung des Bedienfelds

Eine Möglichkeit, den Spooler zu leeren, ist die Verwendung der Systemsteuerung.

1. Geben Sie das Bedienfeld in das Suchfeld ein und wählen Sie die App aus.

übersichtliches Drucker-Queue-Control-Panel

2. Geben Sie „Drucker“ in das Suchfeld ein.

übersichtliche Druckerwarteschlangensuche

3. Sehen Sie sich „Geräte und Drucker“ an.

Klardrucker-Queue-Geräte

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Drucker.

5. Klicken Sie auf „Siehe Was wird gedruckt“.

Klardrucker-Queue – was für ein Druckvorgang?

6. Klicken Sie in der Menüleiste auf Drucker.

7. Wählen Sie „Alle Dokumente stornieren“.

Verwendung der Eingabeaufforderung

Wenn Sie mit der Eingabeaufforderung vertraut sind, sollten Sie diese Methode ausprobieren:

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.

2. Wählen Sie „Eingabeaufforderung (admin)“.

3. Typ

Netzstoppspuler
Dieser Befehl verhindert, dass der Spooler läuft.

4. Typ

Del %systemroot%\system32\spool\printers\* /Q
und drücken Sie die Eingabetaste.

5. Wenn Sie diesen Schritt abgeschlossen haben, starten Sie den Spooler wieder hoch, damit Sie drucken können, indem Sie Folgendes eingeben

Netzstart-Spooler
und drücken Sie die Eingabetaste.

Klardrucker-Warteschlange-Net-Stop-Spooler

Verwendung der Verwaltungskonsole

Eine dritte Möglichkeit, Ihren Spooler zu löschen, ist die Verwendung der Verwaltungskonsole. Services.msc ist eine Verknüpfung im Windows-Betriebssystem, die alle Dienste auf Ihrem Computer auflistet. Es sagt Ihnen, ob der Dienst ausgeführt wird oder nicht und ermöglicht es Ihnen, diese Dienste zu starten oder zu stoppen.

Befolgen Sie diese Anweisungen, um die Verwaltungskonsole zu verwenden, um den Spooler zu stoppen, ihn zu löschen und neu zu starten.

1. Verwenden Sie die Tastenkombination Win + R, um das Menü Run zu öffnen.

2. Typ Dienstleistungen.msc

Klardrucker-Queue-Dienste

3. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Druckspooler finden.

Clear-Printer-Warteschlangenspooler-Dienste

4. Klicken Sie auf den Druckspooler.

5. Klicken Sie in der linken oberen Ecke des Fensters auf „Dienst beenden“.

6. Lassen Sie dieses Fenster geöffnet und starten Sie den Datei-Explorer.

7. Geben Sie in der Adressleiste dieses Fensters Folgendes ein

C:\Windows\System32\Spool\Drucker
klarer Drucker-Warteschlangen-Spool

und drücken Sie die Eingabetaste. Die aufgelisteten Dateien sind die Dokumente, die sich derzeit in der Druckerwarteschlange befinden.

8. Markieren Sie die Dateien im Ordner.

9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und klicken Sie auf „Löschen“.

10. Gehen Sie zurück zum Servicefenster Print Spooler.

11. Klicken Sie auf Neustart des Dienstes.

Windows 7 und 8 – Text vergrößern

Viele Leute finden den Text auf dem Bildschirm schwer zu lesen, z.B. wenn Sie mit einer höheren Bildschirmauflösung arbeiten oder einen Laptop mit einem kleineren Bildschirm verwenden, finden Sie den Text möglicherweise zu klein, um ihn leicht zu lesen. Auch wenn Sie eine Sehbehinderung haben, können Sie die Größe des Textes erhöhen, um ihn besser lesbar zu machen.

Windows 8

Um das Zentrum für erleichterte Bedienung zu öffnen, drücken Sie die Logo-Taste „Windows“ + „U“.
Ziehen Sie bei einem berührungsempfindlichen Gerät am rechten Bildschirmrand ein, tippen Sie dann auf „Suchen“ und geben Sie „Erleichterter Zugriff“ in das Suchfeld ein.

Tippen Sie in den Suchergebnissen auf’Einstellungen‘ und dann auf’Einfaches Zugriffszentrum‘.
Bewegen Sie den Mauszeiger mit der Maus in die obere rechte Ecke des Bildschirms, bewegen Sie ihn dann nach unten, um „Suchen“ auszuwählen, und geben Sie „Erleichterter Zugriff“ in das Suchfeld ein.
Tippen Sie in den Suchergebnissen auf’Einstellungen‘ und dann auf’Einfaches Zugriffszentrum‘.

Windows 7

Öffnen Sie das „Ease of Access Center“ und drücken Sie die Logoschlüssel „Windows“ + „U“ oder klicken Sie auf die Starttaste „Systemsteuerung“ + „Ease of Access“ + „Ease of Access Center“.

Windows 7 und 8

Schritt 1
Unter Alle Einstellungen durchsuchen“, Registerkarte“ zu oder klicken Sie auf die Option“ Den Computer besser sichtbar machen“.
Unter Dinge auf dem Bildschirm vergrößern drücken Sie ‚Alt‘ + ‚Z‘ oder klicken Sie auf ‚Ändern der Größe von Text und Symbolen‘, siehe Abb. 1.

Es gibt zwei Optionen, um die gewünschte Größe auszuwählen, klicken Sie zum Auswählen auf Alt + S‘ für die Standardskala, die 100% beträgt, oder Alt‘ + M‘ für die größere Skala 125%, Abb. 2.
Die Optionen 100% und 125% der Skala in der linken Spalte.

Tab‘ zu oder klicken Sie auf’Übernehmen‘ und drücken Sie dann auf’Enter‘, um Ihre Änderungen zu übernehmen. Möglicherweise müssen Sie dann Ihren Computer neu starten.

Windows 8

Nur die Textgröße ändern
In Windows 8 haben Sie nun die Möglichkeit, die Textgröße bestimmter Elemente wie Menüs oder Symbole zu ändern, anstatt alles auf dem Desktop zu ändern.

Gehen Sie mit der Tabulatortaste zum Dropdown-Menü unter „Nur die Textgröße ändern“ und blättern Sie mit den Pfeiltasten nach oben und unten durch die Optionen.
Tabulator erneut, um die Textgröße auszuwählen, und verwenden Sie die Pfeiltasten, um die Textgröße zu erhöhen oder zu verringern.
Drücken Sie’Alt + B‘, um’Fett‘ auszuwählen.

Windows 7 und 8

Ändern der Bildschirmauflösung
Unter Alle Einstellungen durchsuchen,’Tab‘ zu oder klicken Sie auf’Den Computer besser sichtbar machen‘, Abb. 3.

Klicken Sie auf oder drücken Sie ‚Alt‘ + ‚Z‘, um ‚Ändern der Größe von Text und Symbolen‘ unter ‚Vergrößern des Bildschirms‘ auszuwählen.
Wählen Sie oder’TAB‘, um’Anzeigeeinstellungen ändern‘ zu wählen.
Um Ihre Bildschirmauflösung zu ändern, klicken Sie auf die Auswahl und ziehen Sie den Mauszeiger oder drücken Sie „Alt + R“ und verwenden Sie dann die Pfeiltasten, Abb. 4.
Tab‘ bis’OK‘ und drücken Sie dann’Enter‘ oder klicken Sie auf’OK‘, um Ihre Änderungen zu übernehmen.

Vom Desktop aus

Unter Windows 7 können Sie auch direkt zum Bildschirm gehen, Abb. 4, indem Sie mit der rechten Maustaste irgendwo auf dem Desktop klicken.
Wählen Sie’Bildschirmauflösung‘, um das in Abb. 4 oben gezeigte Fenster zu öffnen.
Hinweis: Wenn dies nicht funktioniert, könnte es daran liegen, dass Ihre Computereinstellungen aufgrund lokaler IT-Richtlinien nicht geändert werden können – wenden Sie sich an Ihren lokalen IT-Support, um weitere Hilfe zu erhalten.